Karl Köhl (Artikelnummer: CD_ICTKK3001)

Zugriffe: 2339

Carlo Köhl, ein Urgrossneffe des Churer Musikers Karl Köhl, lässt mit der CD-Produktion 'Karl Köhl; Portrait eines Churer Musikers' die Geschichte aufleben.

Im Nachruf der "Neuen Bündner Zeitung" wurde Karl Köhl (1855-1919) als "geistiges Zentrum des ganzen musikalischen Lebens" von Chur bezeichnet. Die Stadt Chur verlieh ihm in Anerkennung seiner Verdienste die Ehrenbürgerschaft.

Als Nachkomme von ausgewanderten Bündner Zuckerbäckern kam er in Odessa (in der heutigen Ukraine) zur Welt. Der wenige Wochen nach der Geburt erblindete Karl Köhl besuchte in Chur die Schulen und absolvierte danach in Stuttgart das Orgelstudium. Mit etwa 23 Jahren kehrte er nach Chur zurück und wurde Organist an der Kirche St. Martin. Er gründete vier Jahre später den Kirchenchor Chur. Karl Köhl amtete 42 Jahre als Organist in St. Martin. Er war Organisator und Mitwirkender bei vielen Konzerten, z. B. der musikalischen Abendfeiern während des ersten Weltkriegs. Zudem komponierte er Chorwerke, Lieder und Klavierstücke.

 

Preis: 24.00 CHF
inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzahl:
Ein Jäger DEMO play
Es wächst DEMO play
Ich ging DEMO play
Alle Blumen DEMO play
Leer ist der Tag DEMO play
Valse Caprice DEMO play
Frühling DEMO play
Ständchen DEMO play
Scherzo DEMO play
Der Siebenschläfer DEMO play
Einen Brief DEMO play
Moment Musical DEMO play
Zwiegesang DEMO play
Lied DEMO play
Meine Freunde DEMO play
Marsch über ein Thema von Händel DEMO play
Variationen über God save the King DEMO play
Sonate in c-Moll, op. 65, Nr. 2 DEMO play
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support