Zwiegesang (Artikelnummer: 001261)

Zugriffe: 26

Titel: Zwiegesang
Musik: Karl Köhl
Text: Robert Reineck
Stimmen: 1 Solostimme (S); Piano-Begleitung
Tonart: D-Dur
Taktart: 4/4
Dauer: ca. 2'44''
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 3

Liedtext

  1. Im Fliederbusch ein Vöglein sass in der stillen, schönen Maiennacht,
    Darunter ein Mägdlein im hohen Gras in der stillen, schönen Maiennacht.
    Sang Vöglein, hört‘ das Mägdlein zu, sang Mägdlein, hielt das Vöglein Ruh‘,
    und weithin klang der Zwiegesang das mondbeglänzte Thal entlang,
    und weithin klang der Zwiegesang das mondbeglänzte Thal entlang.
  2. Was sang das Vöglein im Gezweig in der stillen, schönen Maiennacht?
    Was sang wohl das Mägdlein im hohen Gras in der stillen schönen Maiennacht?
    Von Frühlingssonne das Vögelein, von Liebeswonne das Mägdelein.
    Wie der Gesang zum Herzen drang, vergess‘ ich nimmer mein Leben lang!
    Wie der Gesang zum Herzen drang, vergess‘ ich nimmer mein Leben lang!

Noten kaufen
Bitte wählen Sie für PianistIn und SängerIn je eine Lizenz.

CD: 'Karl Köhl - Portrait des Churer Musikers'

Hersteller: Köhl Karl
Preis: 4.20 CHF
inkl. 7.7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzahl:
Vorschau: Zwiegesang play
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.